zu den zahlen: statistik

8.4. bis 25.9.16 statistik einer rad-er-fahrung*

170 tage waren wir unterwegs, davon 116 radeltage und 54 pausentage. also 2/3 fahrtage und 1/3 urlaubstage.

in dieser zeit sind wir eine strecke von 7037 kilometer gefahren. die kürzeste radelstrecke waren 13 kilometer, die längste 100 kilometer. im schnitt waren es also gut 60 kilometer am tag. nicht mitgerechnet sind die vielen kleinen strecken und manchmal auch grösseren ausflüge an den pausentagen. die haben air nicht gezählt. wir überschlagen, dass da locker nochmal 600 bis 800 kilomster dazukommen.

wir hatten 101 schönwettertage und 69 tage mit regen und/oder starkem wind, wolken, nebel, schnee (4 tage)…

wir haben 98 mal im zelt genächtigt, 15 mal in einer campinghütte oder shelter und 56 mal im hotel, b&b, jugendherberge oder ferienwohnung. viel häufiger „drinnen“ als wir uns vorher dachten – der kälte im frühjahr geschuldet…

27 mal sind wir fähre gefahren, kurze fluss- und fjordüberquerungen oder lange fjord- und seefahrten (die über den atlantik auf die shetlands wollen wir nicht wiederholen). grachten- und hafenrundfahrten und co. nicht mitgezählt.

wir hatten 0 pannen. einen ketten- und ritzelwechsel. eine rücklichtreparatur. zwei mal bremsbackenwechsel. einen roloff-nabenbruch (der hätte nicht sein dürfen), der aber weitere 1200 kilometer gehalten hat….

und nun seid ihr dran: unser blog hatte 3.966 besucher und wurde 22.243 mal aufgerufen. über 19.000 der aufrufe waren natürlich aus deutschland. weiter aus grossbritannien, norwegen, der schweiz, dänemark, den niederlanden, den usa, kanada und sogar brasilien.

 

* keine gewähr für vollständigkeit, richtigkeit, irrtumsfreiheit…

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „zu den zahlen: statistik“

  1. Liebe Eva, lieber Andreas,
    ein halbes Jahr euch zu folgen, euren Erzählungen, euren Entdeckungen und Beobachtungen, euren schönen Photos, eurer Route auf google maps – schon das war ein großartiges Erlebnis. Das hat den Alltag auch bei mir manchmal abends noch zu einem Reiseerlebnis werden lassen. Aber nun das alles in Kurzform als Statistik in Zahlen zu lesen, das setzt dem ganzen die Krone auf. Ich dachte, ihr seid Rad gefahren, dabei habt ihr die ganze Zeit gezählt, gerechnet und notiert – wie geht denn das so nebenher auf dem Rad?! Ihr seid der Wahnsinn!!! Als einer der 3966 Besucher sage ich euch nochmals danke, dass ihr dieses ganze halbe Jahr unternommen habt, dass ihr uns mitgenommen habt und dass ihr wieder da seid.
    Stephan

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s