schärenhopping

26.06.16 lysekil – skafto – orust- varekil -stenungsund – 72 km

in der nacht gab es gewitter, am frühen morgen regen, aber wir sind trocken losgekommen. als erstes mit der fähre auf die insel skafto, dann nochmal fähre auf flaton, dann wieder rüber auf orust. der wind weht uns den nieselpiss um die ohren… erst am nachmittag wird es trocken.

die schwedischen schären sind sehr idyllisch, niedlich, mit engen wasserwegen zwischen den felsinselchen, alles sehr viel lieblicher als in norwegen. viele jachten und segelboote sind unterwegs. die route geht nur sanft auf und ab. das kommt uns entgegen, wir radeln langsam, andreas‘ kreuz meckert. auf der kleinen insel mjörn ist das alte hofgut sundsby mit läden, cafe, park und ausstellung ausgebaut. wir gönnen uns kaffee und kuchen. dann wird es verkehrsreich mit staus, über die grosse tjörnbrücke (eigentlich sind es zwei brücken, eva zählt genau mit, da sie immer mit zittern und zagen über die hohen dinger fährt) nach stenungsund. wir erreichen den tollenäs camping. kaufen auch noch ein, fallen gierig über die rühreier mit schinken her. pause.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s