leerer tag

07.08.16 leer

sonntag. pausentag. stadtführung in leer. das rathaus wurde ende des 19. jahrhunderts innen von einem stuttgarter maler gestaltet. die bürger der stadt haben ende der 70er-jahre den abriss eines grossen teils der altstadt verhindert, sonst würden da jetzt neue-heimat-häuser stehen…

die ostfriesische halbinsel ist bis beute  nicht „uniert“, sondern es gibt vor allem calvinistisch-reformierte gemeinden, dann lutherische (betonung auf dem „e“), einige katholische und die mennonitenkirche. die mennoniten haben sich um 1540 hier angesiedelt, es waren niederländische glaubensflüchtlinge. hier haben die katholischen kirchen einen hahn auf dem turm, die reformierten ein schiff – das schiff der gemeinde – und die lutherischen einen schwan. denn der tschechische reformator jan hus, der 1415 auf dem konstanzer konzil als ketzer verbrannt wurde, soll auf dem scheiterhaufen noch gesagt haben: „ihr werdet heute eine gans verbrennen, es wird aber einmal ein schwan kommen.“ dieser „schwan“ war martin luther.

bummeln, fahrrad richten, duschen, bilder sortieren… der tag geht schnell vorbei.

2016-08-07-leer-altstadt8
leer altstadt mit rathausturm
2016-08-06-leer-altstadt1
leer altstadtgasse

2016-08-07-leer-rathaus1leer rathaus

2016-08-06-leer-lutherische-kirche
leer lutherische kirche mit schwan

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s