auszeit von der auszeit

07.09.16 monzingen – bad kreuznach – 36 km

blauer himmel und volle sonne. bad sobernheim zeigt sich ein wenig angegraut. die matthiaskirche mit sehr interessanten modernen fenstern und einem sölle-kunsterk. ab hier wird das nahetal richtig schön. auf der einen seite laubwälder und auf der anderen weinberge und beeindruckende felswände. wir müssen auch mal in die weinberge hochkraxeln, aber die ausblicke sind zu bezaubernd. weingüter, wellnesstempel – und dann passieren wir schon das erste thermalbad und gradierwerk in bad münster am stein ebernburg.

ein paar kilometerchen weiter erreichen wir die altstadt von bad kreuznach, pünktlich kurz vor halb drei, an der ferienwohnung, die nun für eine weile unsere sein wird. wir werden von hattemers sehr nett empfangen. der nachmittag ist mit einkaufen, einrichten und einer ersten waschmaschine gefüllt. wir werden hier nun zwei wochen lang station machen: wellness, privatisieren, tagesschau gucken, thermalbad. wir üben, wie man länger als drei tage in einem zimmer/ einer wohnung lebt. auszeit von der auszeit – und zwar ohne blog.

das heisst, ihr müsst nun zwei wochen lang ohne bloglesen einschlafen… aber ab 21. 09. melden wir uns wieder mit neuen rad-erfahrungen! vergesst dann nicht, wieder hier reinzuschauen. bis dann, eure eva und andreas.

20160907_124934

20160907_123959

 

Advertisements

4 Kommentare zu „auszeit von der auszeit“

  1. Hallo ihr zwei Beiden,
    hoffe ihr habt nach einer schönen Reise eine ebenso schöne Auszeit.
    Habe heute eine Einladung eurer neuen Kirchengemeinde zur Investitur bekommen, also schmiert schon mal die Fahrradketten und radelt dann was das Zeug hält, um nicht zu spät zu kommen.
    Freue mich auf baldiges Wiedersehen oder -hören.
    Liebe Grüße! Klaus und Tine

    Gefällt mir

  2. Hallo ihr beiden, wir wünschen euch ganz viel Entspannung und wellness in Bad kreuznach. Genießt den schönen Spätsommer.
    Issi und Wolfgang

    Gefällt mir

  3. Hallo Eva und Andreas,
    Auszeit ja, aber kein Blog, das geht nicht.
    Ihr habt uns fünf Monate lang täglich mit einem stets interessanten Reisebericht und mit Bildern verwöhnt. Und nun plötzlich nichts mehr. Wir leiden unter Entzugserscheinungen.
    Aber ihr habt recht und handelt richtig.
    Wir möchten euch für die Blogs ein ganz herzliches Dankeschön sagen. In Bad Kreuznach wünschen wir euch schöne, abwechslungsreiche und erholsame Tage und freuen uns darauf bis ihr euch wieder meldet.
    Marie-Luise und Karl

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s