Örtzetal

22.08.2018 wietzendorf – munster (ohne ü) – müden – hermannsburg – oldendorf   50 km

nach munster müssen wir einmal um den truppenübungsplatz rumfahren. die schafstallkirche dort lohnt den weg: psalm 23 in abschnitten auf den offenen dachbalken, überm altar „du salbest mein haupt mit öl und schenkest mir voll ein“. wenn man sich dann umdreht, um wieder rauszugehen, kommt „gutes und barmherzigkeit werden mir folgen mein leben lang…“ – so soll es sein!  am südende des städtchens die alte heidekirche st. urbani, ein kleines schmuckstück in der altdorfanlage ollershof mit historischen gebäuden.

nun geht es am flüsschen örtze entlang durch sandige wälder auf sandigen wegen. der bikeline empfiehlt die route nur ohne gepäck – „finder“ sei dank geht es auch mit. ab und an schwimmen wir ein wenig im tiefsand, aber absteigen ist nicht nötig. interessant ist, dass wir auf der einen seite die flusstal-waldidylle haben, auf der anderen gleichzeitig die ganze zeit am zaun des militärgeländes entlangradeln mit vielen schildern „militärischer bereich.  unbefugtes betreten ist verboten“. in der ferne hören wir ständig schüsse. ein panzer und andere militärfahrzeuge fahren auf der gesperrten strasse neben uns. ausser einigen joggern begegnet uns niemand. wir radeln durch die dethlinger heide. vespern zwischen vertrocknetem heidekraut, kiefern und sand brot mit heidschnuckenschinken.  es ist ein heisser tag, wir können  nicht so schnell trinken wie wir durst haben.

der ort müden  mit schmucken fachwerkhöfen rund um die heidekirche mit richtigem steingewölbe. die strässchen sind grob gepflastert. hofcafe, touristenladen, wildpark, alles da.

hermannsburg ist ein geschäftiges städtchen, wir vertilgen einen heidelbeer-joghurt-eis-frappe, kaufen ein und machen uns auf zum naturcamping an der örtze, wenige kilometer südlich von hermannsburg. unterwegs zischen wir am bio-hofladen schnell eine kalte bionade weg – und am camping als erstes ein bier (andreas, alkoholfrei). duschen. chillen. blog.

nachher gibts pellkartoffeln mit quark und humus, dazu tomaten-avocado-salat.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Örtzetal“

  1. Eine sandige Tour mit heissen Temperaturen und gutem Abschluss mit Torte und alkoholfreiem Bier. Gott sei dank ohne Unfall.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s