mal ein paar kilometer machen

17.04.2016  wisbech – holbeach – boston – chapel hill  85 km

a peaceful quiet sunday. die lerche schwingt sich in die luft, das täublein fliegt aus seiner kluft…. mit einem guten english breakfast im bauch lässt sichs heute mal endlich stetig dahinradeln, ohne aus- und anziehen wegen regen usw. ansonsten gibts einfach nichts besonderes, ausser riesigen osterglockenfeldern, diesmal kommerzielle. flüsschen, gräben, alles topfeben, der wind zum glück nur mässig.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „mal ein paar kilometer machen“

  1. Hallo, Ihr zwei glücklichen. Heute werdet Ihr links von Eurer Strecke meilenweit bis Lincoln ein riesiges System von Wassergräben (gehabt) haben. Was, um Himmels willen ist denn das? Wiesen? Felder? Moor? Ödland? Man sieht keine Wege. Wie bewegt man sich dort und warum sollte man? -England, ein seltsames aber schönes Land. Ein wenig beneiden wir Euch.
    Weiter gute Fahrt und den Wind im Rücken wünschen Euch Irene und Jürgen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s