die highlands rücken näher

14.05.16 brodie – nairn – culloden – inverness – 46 km

pünktlich um 10 uhr zum 2. frühstück in nairn, mit wifi! dann abgekürzt: auf der B 9091/9006 radeln wir flott und mit weniger steigung zum culloden battlefield. hier fand 1746 die traumatische schlacht der jakobiten gegen die englischen regierungstruppen statt. innerhalb 1 stunde war sie verloren. das museum sehr gut, mit einer filmanimation auf vier wänden – puuhh, man hat das gefühl, selbst dabei zu sein.

die blicke auf die highlands werden immer mehr. da wo wir hinwollen, sind die gipfel noch schneebedeckt: „was müssen das für berge sein, wo die kleinen zwei schurys wollen radeln gehn, ohne viel zu weinen. rechts sind berge, links sind berge und dazwischen wir zwei zwerge, wo die kleinen zwei schurys wollen radeln gehn, mutig sidn die beiden.“

schnell sind wir dann vollends inverness, dem „zentrum der highlands“ an der mündung des river ness (loch ness ist nicht weit, aber da waren wir schon mal…). in der fussgängerzone werden wir von einem oldie-konvoi begrüsst, und dann von einer dudelsack-parade, wie für uns bestellt. das b&b no. 55 in der kennethstreet ist sehr nett (nicht so teuer, £70). wir nützen den nachmittag und gehen gleich noch um die ecke zur laundrette, unsere miefklamotten waschen. ruhiger b&b-abend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s