erste eifel-kilometer

29.08.16 aachen – hürtgenwald – heimbach – 67 km

jetzt geht es also durch die eifel. wir beginnen gemütlich mit einem stückchen vennbahn-radweg, auf einer alten bahntrasse, das garantiert geringe steigung, bis zum hübschen ort kornelimünster. dann auf dem „d4“-weg über vicht hinauf in die eifel durch den hürtgenwald. die steigungen sind moderat, lange abfahrten erfreuen uns. mit eifelblicken können wir leider nicht dienen, sie sind dem wolken- und regenverhängnis zum opfer gefallen, das uns den ganzen tag begleitet.

in untermaubach bewundern wir die mächtige burganlage und wechseln ins rur-tal. es ist sehr eng und idyllisch. neben bach und bähnle passt der radweg grade noch rein. aber immer wieder müssen wir auch ein stück hoch, einige kleine aber giftige steigungen sind dabei (15%). verschlafene fachwerkdörfchen, kühe mit langen hörnern, forellenteiche, immer wieder schöne brückenblicke auf die rur. wir passieren die eifel-nationalparkgrenze.

gestern abend sind wir noch ohne jacke draussen gesessen, heute ist es recht kühl. die wälder haben eine erste anmutung von herbst. in heimbach instyllisren wir uns auf dem campingplatz. alles, der camping, die konditorei, das lokal „zur alten mühle“, atmet den geist der 60er- und 70er-jahre…

20160829_194437
rur
20160829_194455
untermaubach
20160829_194419
spätsommer oder frühherbst?
20160829_194355
heimbach

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s